17.05.2021
Nachwuchsleistungszentrum

Zwei Siege bei torreichen Tests

Während die U19 in ihrem ersten Duell in neuer Konstellation überzeugte, performte auch die personell angeschlagene U15. Die U16 zog hingegen in einer turbulenten Partie den Kürzeren.

Überraschend eingespielt

Nach dem vollzogenen Wechsel bei den A-Junioren trat das älteste Leistungsteam gegen Kickers Offenbach erstmals in neuer Konstellation an. Trotz der kurzen Eingewöhnungsphase von nur einer Woche zeigte die neu zusammengestellte Mannschaft, was in ihr steckt. Zwar ging der OFC durch Kim früh in Führung, in der Folge übernahm aber das Team von Trainer Jürgen Kramny die Spielkontrolle. Folgerichtig erzielten die Jungadler zunächst den Ausgleich durch Yannick Freischlad, nur wenige Minuten später erzwang Dritan Maqkaj ein Eigentor des Offenbachers Mika Kosch zur 2:1-Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Riederwälder das aktivere Team, was Mitte der zweiten Hälfte belohnt wurde: Mehdi Loune setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt in einer Begegnung, in der die neu formierte U19 eine ansprechende Leistung zeigte, die Lust auf mehr machte. Den ausführlichen Spielbericht gibt’s hier:

Wilder Ritt

Die U16, die beim SV Darmstadt 98 zu Gast war, sah lange wie der sichere Sieger aus, musste sich den Lilien letztlich aber unglücklich 4:5 (3:0) geschlagen geben. Dabei starteten die Schützlinge von Trainer Helge Rasche furios in die Partie. Nachdem Niko Kovac die Adlerträger in Führung brachte, erhöhten Luis Cortijo-Lange und Ayoub Chaikhoun bis zum Halbzeitpfiff auf 3:0 aus Eintracht-Sicht. Der schnelle Darmstädter Anschlusstreffer in Hälfte zwei sorgte dafür, dass das Spiel an Struktur verlor und fortan sehr unübersichtlich wurde. Infolgedessen verloren die Jungadler den Faden und kassierten binnen elf Minuten drei Gegentore. Den erneuten Führungstreffer durch Martin Samsi glich der SVD nur drei Minuten später zum 4:4 erneut aus. Und es kam noch dicker: Wie in der Vorwoche kassierten die Riederwälder wenige Sekunden vor Schlusspfiff einen Gegentreffer, der die unglückliche Niederlage besiegelte.

„Wir haben es in der ersten Hälfte sehr gut gemacht und auch verdient geführt“, so U16-Trainer Rasche. Er ergänzt: „Wir haben uns leider von der Unruhe im zweiten Durchgang anstecken lassen und unsere Linie verloren. Es ist natürlich bitter, dass wir kurz vor Schluss noch das Tor zum 4:5 kassieren und das Spiel verlieren. Aber insbesondere aus der ersten Hälfte können wir viel Positives mitnehmen.“

Starke Performance

Auch die U15 war beim SV Darmstadt 98 zu Gast und wusste trotz angespannter Personallage zu überzeugen. Mit insgesamt fünf eingesetzten U14-Spielern, zwei davon in der Startformation, fuhren die C-Junioren einen hochverdienten 4:1 (2:1)-Erfolg ein. Die Mannschaft des Trainertrios Thomas Broich, Jerome Polenz und Dominik Reichardt übernahm von Beginn an die Spielkontrolle, ließ Ball und Gegner laufen und führte durch Tore von Kapitän Anas Alaoui und U14-Spieler Harris Uhumwangho bereits nach sieben Minuten 2:0 . „Das war eine extrem reife Leistung der Jungs. Sie haben alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten – und das in allen Belangen, sprich aus taktischer, technischer und kämpferischer Sicht“, resümierte U15-Trainer Polenz zufrieden. Für den SV Darmstadt verkürzte Luis Klappich noch vor der Pause.

Die Drangphase der Gastgeber, die bereits in den Minuten vor dem Seitenwechsel begann, wurde auch zu Beginnn des zweiten Durchgangs fortgesetzt. Doch die Adlerträger hielten dagegen, übernahmen nach überstandender Druckphase wieder die Spielkontrolle und belohnten sich dafür prompt: Alaoui markierte mit seinem zweiten Treffer erst das 3:1 aus Adler-Sicht, Noah Fenyoe stellte den 4:1-Endstand her. „In den Dranphasen der Darmstädter haben es die Jungs sehr gut verteidigt, insbesondere in der Phase, in der wir vielen Standardsituationen ausgesetzt waren“, lobt Polenz auch die Defensivarbeit und ergänzt: „In der Folge haben wir wieder die Kontrolle übernommen und uns auch verdientermaßen belohnt. Kompliment an die Jungs. Jeder, der auf dem Platz stand, hat es wirklich gut gemacht.“

Die Ergebnisse im Überblick

  • U19 - Kickers Offenbach 3:1 (2:1)
  • SV Darmstadt 98 - U16 5:4 (0:3)
  • SV Darmstadt 98 - U15 1:4 (1:2)
  • #sgeU19
  • #sgeU16
  • #sgeU15
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ
  • #Riederwald

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €