18.11.2020
U19

Weitere Einsatzminuten für Pecar

U19-Spieler Martin Pecar blickt auf eine erfolgreiche Woche bei der slowenischen U21-Nationalmannschaft zurück.

Martin Pecar debütierte in der slowenischen U21-Nationalmannschaft vergangene Woche gegen Deutschland.

Beim 2:2-Remis gegen Russland wurde Pecar in der 75. Minute eingewechselt und sammelte so erneut Einsatzminuten und wichtige Erfahrungen im Nationaltrikot. „Es war ein hartes Spiel. Wir waren zwar die bessere Mannschaft, haben aber unglücklich nur Unentschieden spielen können“, so der Mittelfeldspieler nach der Partie. Nach seinem Debüt gegen Deutschland in der vergangenen Woche war dies nun sein zweiter Kurzeinsatz für die slowenische U21, sichtlich stolz berichtet er von seinen Erlebnissen. „Ich bin sehr glücklich, dass ich erneut eine Chance bekommen habe.“ Selbstverständlich ist das nämlich nicht: Pecar wäre aufgrund seines Alters noch spielberechtigt für die U19, der Einsatz in der höhere Altersklasse eine besondere Auszeichnung, die das Nachwuchstalent zu schätzen weiß.

„Die Woche war richtig gut. Ich habe viele neue Menschen kennengelernt und wurde offen in der Mannschaft aufgenommen. Das war alles sehr professionell“, erzählt der Slowene. Jetzt geht es für ihn zurück nach Frankfurt, wo er das Training am Riederwald kaum erwarten kann: „Ich hoffe, dass ich nicht allzu lange in Quarantäne muss, um so schnell wie möglich wieder ins Training mit der Mannschaft einsteigen kann. Auf meine Mannschaftskollegen am Riederwald freue ich mich am meisten.“

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €