05.10.2020
Nachwuchsleistungszentrum

Vier Mal unbesiegt

Mit Ausnahme der U19 waren die NLZ-Mannschaften am zurückliegenden Wochenende wieder im Einsatz – mit ordentlicher Ausbeute. Der Rückblick.

In der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest haben sich die U17 und der FC Augsburg nach einem spannenden Kampf die Punkte geteilt. Im Riederwaldstadion agierten beide Teams schon zu Beginn mit offenem Visier, wodurch sich gute Tormöglichkeiten auf beiden Seiten ergaben. Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die Kontrahenten aus taktischer Sicht höchst diszipliniert, die Begegnung blieb bis zum Schlusspfiff spannend. Beinahe wäre es den Stuppia-Schützlingen gelungen, den Augsburgern, die die bisherigen zwei Partien für sich entschieden, die erste Niederlage zuzufügen, aber den Schuss des eingewechselten Josien Nathaniel lenkte FCA-Torhüter Marcel Lubik wenige Minuten vor Abpfiff an die Latte. So blieb es am Ende bei einem insgesamt leistungsgerechten Remis, das den Adlerträgern den vierten Punkt im dritten Spiel bescherte.

Später Erfolg gegen Gießen

Die U16 sammelt in der B-Junioren Hessenliga weiter fleißig Punkte. Nach dem Auftaktremis gegen die SG Rosenhöhe OF fuhr die Mannschaft von Trainer Helge Rasche den nun schon dritten Dreier in Folge ein. Dabei sah es gegen den FC Gießen kurz vor dem Ende noch nach einer Punkteteilung aus. In einem kampfbetonten Duell ging es für beide Mannschaft zunächst torlos in die Halbzeitpause. Kurz nach dem Wiederanpfiff besorgte Lenny Mikona die 1:0-Führung für die Riederwälder. Die Gäste aus Mittelhessen schlugen acht Minuten vor Ende der regulären Spielzeit zurück, Leon Burkert traf zum 1:1-Ausgleich. Durch die Aufnahme eines Rückpasses verursachte der Gießener Torhüter Tomko Schneider wenige Augenblicke vor dem Abpfiff einen indirekten Freistoß. Der eingewechselte Ahmet Osmanoglu nahm die Chance dankend an und netzte zum vielumjubelten 2:1 ein. Mit nun zehn Punkten aus vier Spielen klettert der jüngere B-Junioren-Jahrgang auf Tabellenplatz vier.

U15 erzwingt Sieg in Waiblingen

Ebenfalls spät, ebenfalls ein 2:1-Erfolg: Bereits einen Tag vor dem Last-Minute-Sieg der U16 gelang ein solcher der U15 in der C-Junioren Regionalliga. Die Mannschaft des Trainertrios Broich, Polenz und Reichardt reiste mit dem ersten Saisonsieg im Rücken und damit gestärktem Selbstvertrauen zum FSV Waiblingen. Im Schwabenland entwickelte sich jedoch aufgrund der schwierigen Witterungsbedingungen ein harter Kampf auf rutschigem Geläuf. Nichtsdestotrotz waren die Jungadler gewillt, guten Fußball auf den Rasen zu bringen, was nach 20 Spielminuten mit dem Führungstreffer durch Anas Alaoui belohnt wurde. Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber jedoch zum Ausgleich. Mit dem unbedingten Willen, mit drei Punkten zurück an den Riederwald reisen zu wollen, gingen die C-Junioren die Schlussphase an. Und das zahlte sich aus: Nach einer schönen Kombination war erneut Alaoui zur Stelle, der den Ball per Kopf über die Linie drückte. Durch den zweiten Sieg in Folge klettert die U15 mit nun sieben Zählern auf Tabellenrang fünf vor.

Remis beim OSC Vellmar

Im Gegensatz zur U16 und U15 musste der jüngere C-Junioren-Jahrgang einen späten Gegentreffer hinnehmen und sich beim OSC Vellmar mit einem Punkt begnügen. Nach bereits elf Spielminuten gingen die Schützlinge von Trainer Ömer Erbay in Führung. Lange sah es danach aus, als könnten die Riederwälder den dritten Sieg in Folge einfahren, da schlugen die Nordhessen doch noch zu. Durch das Unentschieden verloren die Jungadler vorerst die Tabellenführung an den SC Viktoria 06 Griesheim. Beide Mannschaften haben zehn Punkte nach fünf Partien auf dem Konto, die Griesheimer (+13) verzeichnen jedoch verglichen mit dem Eintracht-Nachwuchs (+11) die aktuell leicht bessere Tordifferenz.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €