13.11.2020
U19

U21-Nationalelf-Debüt für Pecar

Am Donnerstagabend kam U19-Talent Martin Pecar zu seinem Debüt in der slowenischen U21-Nationalmannschaft.

Beim Spiel gegen die U21-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wurde der 18-Jährige in der 84. Minute eingewechselt. Tore fielen anschließend nicht mehr, die Begegnung in Braunschweig endete 1:1. Nach insgesamt 45 Einsätzen im Dress der Slowenen für sämtliche Juniorenteams von der U15 bis zur U19, schnupperte der Jungadler nun erstmals Luft in der ältesten Nachwuchsmannschaft. „Es war ein außergewöhnlicher Tag, den ich nie vergessen werde. Mein erstes Spiel für die U21 und dann auch noch gegen Deutschland. Ich bin sehr glücklich, dass der Trainer mir das Vertrauen geschenkt hat und ich einige Einsatzminuten als Jüngster auf dem Platz bekommen habe. Das hat sich sehr gut angefühlt“, so der stolze Debütant nach der Partie. 

Aufregende Tage liegen hinter dem jungen Fußballer, der nicht nur neue Teamkollegen, sondern auch Trainer und Staff kennenlernen musste. „Unser Trainer, Milenko Acimovic, war ein sehr erfolgreicher slowenischer Spieler, vor dem ich großen Respekt habe. Aber alle haben es mir sehr leicht gemacht und mich herzlich aufgenommen“, erzählt Pecar, der zum Einstand ein kleines musikalisches Ständchen singen musste. 

Doch nun heißt es wieder Schuhe schnüren statt Songs schmettern, denn weitere Spielminuten könnten schon am kommenden Dienstag, 17. November, folgen. Dann steht vor heimischer Kulisse in Maribor der Test gegen die U21 Russlands an. „Auf dieses Spiel legen wir jetzt unseren Fokus. Für mich ist es immer eine Ehre, für mein Heimatland zu spielen und gebe deshalb im Training und im Spiel immer mein Bestes.“ Ab 18 Uhr können interessierte Eintracht-Fans dann sehen, ob diese Einstellung mit weiterer Einsatzzeit im slowenischen U21-Team belohnt wird. 

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €