29.06.2022
U19

U19 wappnet sich für alle Wettbewerbe

Aufgrund der Dreifachbelastung in der anstehenden Saison verpflichtet das Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt neun Neuzugänge für die A-Junioren.

Für die Offensive der U19 kommen drei Spieler an den Riederwald. Paul Wünsch wechselt von der U17 des VfB Stuttgart an den Main. In der vergangenen Saison brachte es der 16-jährige Rechtsaußen auf 14 Spiele und drei Tore in der Bundesliga Süd/Südwest. Ebenfalls für die Offensive kommt Noel Werner. Der 17-Jährige stellt sich nach einem knappen Jahrzehnt bei Borussia Dortmund einer neuen Herausforderung. In der abgelaufenen Saison kam er bei der U17 des BVB zum Zug und wirbelt nun für Eintracht Frankfurt in der Offensive. Daniel Starodid komplettiert das neue Angriffstrio. Der Stürmer wechselt aus der U19 des OFC an das andere Mainufer. Bei den Kickers steuerte er in zwölf A-Junioren-Bundesligaspielen drei Tore und eine Vorlage bei.

Hinter den Stürmern beheimatet ist Marko Mladenovic, der in der Spielzeit 2021/22 sowohl für die U17 als auch die U19 der Stuttgarter Kickers auflief. In insgesamt 18 Einsätzen für die A- und B-Junioren kommt der Mittelfeldspieler auf beachtliche neun Treffer. Mit Marco Rottensteiner wird das Mittelfeld auch in der Defensive verstärkt. Von 2013 bis 2022 wurde der gebürtige Oberndorfer in der Jugendakademie von RB Salzburg beziehungsweise des FC Liefering ausgebildet. Jetzt folgt für den Österreicher mit Youth League-Erfahrung der Sprung in die deutsche A-Junioren-Bundesliga.

Für die Verteidigung werden Fousseny Doumbia und Tim Hannak verpflichtet. Der in München geborene Doumbia erwies sich in der abgelaufenen Saison als feste Stütze in der Innenverteidigung des TSV 1860 München und verstärkt künftig die Defensive der Mannschaft von Damir Agovic. Darüber hinaus ließ der gebürtige Münchner auch Qualitäten in der Offensive aufblitzen und markierte in seinen 18 Einsätzen in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest vier Tore. Auch Tim Hannak ist gelernter Innenverteidiger. Der 16-Jährige wechselt aus der U17 des VfB Stuttgart an den Riederwald. In der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest traf er zudem zweimal und trug so für die Schwaben zum Finaleinzug um die Deutsche Meisterschaft bei.

Da der österreichische Juniorennationaltorhüter Matteo Bignetti in der kommenden Saison im Kader der neuen U21 steht, stoßen außerdem zwei Torhüter in den Kader der A-Junioren. Vom FSV Frankfurt zieht es Melvin Hellmann zur Eintracht. In 13 Partien in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest behielt der Schlussmann dreimal eine weiße Weste. Mit der gleichen Statistik zieht es auch Yurij Obert nach Frankfurt. Der 16-Jährige kommt vom SV Darmstadt 98 zu Eintracht Frankfurt.

„Mit den Verpflichtungen ist es uns gelungen, unsere U19 auf verschiedenen Positionen zu verstärken. Alle bringen unterschiedliche Qualitäten mit, die gut zu unserer Spielphilosophie passen. Wir freuen uns sehr, dass sie sich dafür entschieden haben, ihre fußballerische Ausbildung nun bei Eintracht Frankfurt fortzuführen“, so Patrick Ochs, Sportlicher Leiter U16-U21.

  • #sgeU19
  • #U19
  • #Leistungsteams
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb