21.11.2021
U15

U15 Siegesserie reißt in Zuzenhausen

Die C-Junioren von Eintracht Frankfurt haben ihre erste Saisonniederlage kassiert. Gegen die U15 der TSG Hoffenheim unterlagen die Adlerträger mit 4:0 (2:0).

Für den 12. Spieltag der Regionalliga Süd hatten sich die Jungs von Cheftrainer Helge Rasche viel vorgenommen. Die bis dahin ungeschlagenen C-Junioren wollten beim Tabellendritten nicht nur ihre Siegesserie ausbauen, sondern auch ihren Platz an der Tabellenspitze festigen. Dementsprechend konzentriert starteten die Riederwälder gegen die Junioren der TSG Hoffenheim in die Partie und waren zunächst auch die spielbestimmende Mannschaft. Eine Unkonzentriertheit im Abwehrverhalten sorgte allerdings in der 12. Minute für den 0:1-Rückstand. Nur kurz nach dem Führungstreffer erhöhte die TSG auf den 0:2-Pausenstand (19.).

Die um eine schnelle Reaktion bemühten Adlerträger starteten denkbar unglücklich in die zweite Halbzeit der Partie. Nur kurz nach Wiederanpfiff bekamen die Hoffenheimer einen Foulelfmeter zugesprochen und verwandelten diesen zum 3:0 (37.). Zwar warfen die Riederwälder infolgedessen nochmal alles nach vorn, zeigten sich vor dem gegnerischen Tor aber nicht zwingend genug. Kurz vor Schluss setzten die Gastgeber nach einem Konter den Deckel drauf - 0:4 (61.).

„Ein gebrauchter Tag“

„Es war ein gebrauchter Tag für uns“, so Trainer Helge Rasche im Anschluss an die Partie. „Wir haben es zu Beginn des Spiels verpasst, aus aussichtsreichen Situationen mehr rauszuholen und es hinten dann nicht genug genug verteidigt.“ Der Blick der C-Junioren richtet sich nun auf das Nachholspiel bei den Junioren des Karlsruher SC am kommenden Mittwoch, wo die Adlerträger wieder drei Punkte einfahren wollen. „Die Jungs wissen, dass wir heute in den entscheidenden Momenten nicht auf unserem Toplevel waren“, erklärt Rasche. „Am Mittwoch wollen wir dann zeigen, dass wir es besser können.“

  • #U15
  • #sgeU15
  • #NLZ
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum

0 Artikel im Warenkorb