14.11.2021
U15

U15 behauptet Spitzenplatz

Bei herbstlichem Wetter setzten sich die C-Junioren der Eintracht gegen die TSG Wieseck durch und verteidigten die Tabellenspitze.

Im Nieselregen und bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt trafen die Schützlinge von Trainer Helge Rasche am heimischen Riederwald auf die Gäste des Kooperationspartners TSG Wieseck. Die Adlerträger hatten sich auch für dieses Spiel vorgenommen, keine Punkte liegen zu lassen, um die Tabellenführung in der Regionalliga Süd zu verteidigen.

Herausfordernd war für die C-Junioren nicht nur der Gegner, der sich am vergangenen Spieltag trotz Niederlage gut gegen den formstarken Nachwuchs der TSG Hoffenheim zu behaupten wusste, sondern auch der vom Regen durchtränkte Platz. Davon ließen sich die Riederwälder allerdings nicht verunsichern und starteten konzentriert in die Partie. Schon in der Anfangsphase konnten die C-Junioren ein Chancenplus für sich verbuchen und erzielten in der 17. Minute den 1:0-Führungstreffer: Nach einem Querpass im Strafraum musste Glenn Burger aus wenigen Metern nur noch den Fuß hinhalten.

Auch nach dem Führungstreffer blieben die Adlerträger am Drücker und belohnten sich erneut für ihre Arbeit: Einen Freistoß der Frankfurter konnte Wieseck-Keeper Huemmer nur nach vorne abwehren. Eintracht-Abwehrmann Lean Husterer stand genau richtig und nickte aus kurzer Distanz ein (35.). Nach 35 Minuten konnten die Adlerträger so eine verdiente Halbzeitführung für sich verbuchen.

Spannende Schlussphase

In die zweite Hälfte starteten die Riederwälder ebenfalls offensiv, spielten ihre Chancen allerdings nicht so konsequent zu Ende, wie noch im ersten Durchgang. Am Ende machten es die Adlerträger dann sogar selbst nochmal spannend, als sie kurz vor Abpfiff einen Strafstoß verursachten. Amil Siljevic im Tor der Frankfurter blieb auf der Linie allerdings cool und parierte stark. So ist es bereits das sechste Spiel in dieser Saison, in dem C-Junioren ohne Gegentor bleiben.

„Es war ein intensives, körperbetontes Spiel, aber wir haben uns viele Chancen herausgespielt“, so Trainer Helge Rasche nach dem Spiel über die Leistung seiner Mannschaft. „Leider haben wir vor allem in der zweiten Hälfte die Möglichkeit verpasst, das dritte Tor zu machen und haben es am Ende selbst fast nochmal spannend gemacht.“ Dennoch zeigt sich Rasche sehr zufrieden mit dem Spiel. „Wir haben verdient gewonnen“, erklärt er. Am kommenden Spieltag reisen seine Schützlinge „mit einer Menge Selbstvertrauen“ zum Nachwuchs der TSG Hoffenheim. Auch von dort wollen die Adlerträger wieder drei Punkte mit zurück an den Riederwald bringen.

Eintracht Frankfurt U15 – TSG Wieseck U15 2:0 (2:0)

Tore:
1:0 Glenn Burger (17.)
2:0 Lean Husterer (35.)

  • #sgeU15
  • #U15
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb