19.11.2021
U19

Spitzenspiel in Stuttgart

Für die U19 geht es am kommenden Samstag, 20. November, zum Tabellennachbarn VfB Stuttgart. Mit einem Sieg könnten sich die Adlerträger auf Platz zwei schieben und den VfB hinter sich lassen.

Der 10. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest birgt ein hochkarätiges Duell für die Riederwälder. Nach der zweiwöchigen Länderspielpause geht es mit dem VfB Stuttgart gegen den direkten Tabellennachbarn. Gerade einmal zwei Punkte trennen die beiden Teams und die Schwaben spielen traditionell eine starke Rolle im Nachwuchs-Oberhaus. Trotz eines weniger absolvierten Spiels konnte der VfB bereits 19 Zähler sammeln, sechs Siegen stehen lediglich ein Remis und eine Niederlage gegenüber. Auch Co-Trainer Andreas Ibertsberger ist sich der Stärken des Konkurrenten bewusst: „Die Stuttgarter sind sehr griffig in den Zweikämpfen und haben ein starkes Umschaltspiel.“

Ferner kommt es bei der Begegnung auch zum Duell zweier angriffslustiger Teams: Mit 27 Treffern und derzeit drittbesten Offensive reisen die Riederwälder in die Landeshauptstadt Baden-Württembergs. Die Hausherren stehen dieser Statistik mit 22 geschossenen Toren ebenfalls weit oben. Besonders auf Thomas Kastanaras sollte die Eintracht-Defensive ein Auge haben, mit acht Treffern steuert der Torjäger mehr als ein Drittel der VfB-Tore bei.

Auf eigene Stärken besinnen

Zweiter gegen Dritter, das Tabellenbild verspricht ein hochklassiges Spitzenduell. Dass die Aufgabe gegen die Stuttgarter alles andere als einfach werde, weiß Co-Trainer Andreas Ibertsberger, der vorausblickt, worauf es für die A-Junioren ankommen werde: „Wir müssen unser Spiel durchziehen, auch gegen eine Top-Mannschaft. Entscheidend wird das Spiel gegen den Ball. Wir müssen dagegenhalten und gute Lösungen im Spiel mit dem Ball finden.“

Mit einem Dreier können die Eintrachtler eine ideale Ausgangsposition für das letzte Spiel des Jahres legen, denn dort geht es am heimischen Riederwald gegen die TSG Hoffenheim, ebenfalls einem direkten Konkurrenten. „Es ist ein schöner Jahresendspurt für die Jungs, bei dem sie sich nochmal zeigen und ihre guten Leistungen der letzten Wochen unterstreichen können“, so Ibertsberger, der den beiden letzten Spielen des Jahres mit Vorfreude entgegenblickt.

  • #sgeU19
  • #U19
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb