20.05.2022
U16

Revanche im Schlussspurt?

Zum Auftakt des Saisonspurts empfängt die U16 die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und möchte sich für die Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren.

Die B-Junioren-Hessenliga geht in den Schlussspurt: Nach einem spielfreien Wochenende stehen in den kommenden zwei Wochen die letzten fünf Saisonspiele für die U16 von Eintracht Frankfurt an. Bislang haben die Jungadler in der Aufstiegsrunde einen Sieg und eine Niederlage eingefahren, nun soll es in den verbleibenden Spielen mit möglichst vielen weiteren Punkten klappen – am besten schon am kommenden Sonntag, 22. Mai. Dann steht um 11 Uhr das nächste Heimspiel gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz an.

Beim letzten Aufeinandertreffen am vierten Spieltag waren die Fuldaer früh in Führung gegangen und hatten auch nach 80 Minuten trotz des zwischenzeitlichen Ausgleichs von Kebir Ali Canpolat knapp die Nase vorne. Entsprechend hoch ist bei den Riederwäldern nun die Motivation auf eine Revanche, erklärt Trainer Sebastian Haag. „Gerade gegen Gegner, die wir in der Hinrunde nicht geschlagen haben, wollen die Jungs zeigen, was sie können, und es besser machen. Wir wollen die Entwicklung, die wir im Laufe der Saison genommen haben, auch in Punkten zeigen.“

Hohe Motivation für erfolgreichen Abschluss

Die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz bildet mit 26 Punkten aktuell das Schlusslicht der Aufstiegstabelle und ist das einzige Team mit einer negativen Tordifferenz. Zuletzt unterlag das von Trainer Sascha Fiedler trainierte Team Kickers Offenbach mit 0:4 und der TSG Wieseck mit 0:3. Weniger als um den Gegner geht es Haag aber darum, die Herausforderung der Englischen Wochen so erfolgreich wie möglich zu meistern. „Es geht jetzt nicht mehr um neue Inhalte, sondern vor allem um die Spielpraxis. Viele Jungs stehen vor dem Sprung in die U17-Bundesliga und wollen sich deshalb nochmal präsentieren und die Saison so gut wie möglich abschließen.“

  • #sgeU16
  • #U16
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb