28.09.2020
Nachwuchsleistungszentrum

Jungadler vierfach erfolgreich

Alle fünf am Ligabetrieb teilnehmenden Nachwuchsteams waren am Wochenende wieder gefordert, vier Siege gab es zu bejubeln. Der NLZ-Rückblick.

In der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest empfing die U19 den 1. FSV Mainz 05 zum ersten Heimspiel der Saison. Im Riederwaldstadion entwickelte sich in Durchgang eins eine ausgeglichene Partie. Die Gäste aus Rheinhessen kamen zu den etwas klareren Gelegenheiten, während die Jungadler durch Distanzschüsse gefährlich wurden. Nach der Pause ergab sich ein ähnliches Bild, Elias Bördner im Kasten der U19 konnte sich mit sehenswerten Paraden mehrfach auszeichnen, musste nach 72 Minuten allerdings dann doch hinter sich greifen. Mit einem platzierten Schuss in das linke Eck besorgte Timothe Rupil das 0:1 aus Sicht der Adlerträger. Mit der Führung im Rücken lauerten die Gäste auf Umschaltmomente – und wussten einen davon zu nutzen. Alessio Curci umkurvte Bördner und schob rund zehn Minuten vor dem Ende zum 0:2 ein. Die Jungadler bewiesen Moral und probierten es bis zum Schlusspfiff weiter, aber die Chancen von David Halbich und Hüseyin Bakirsu blieben ungenutzt.

Spiel gedreht, Dreier eingefahren

Die U17 wollte am zweiten Spieltag der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest eine Antwort auf die unglückliche Auftaktniederlage gegen den 1. FC Nürnberg geben und beim SV Wehen Wiesbaden punkten. Dieses Vorhaben wurde bereits nach wenigen Sekunden erschwert, als die Gastgeber unmittelbar nach Anpfiff in Führung gingen. Die Riederwälder benötigten zwar etwas Zeit, sich von diesem frühen Nackenschlag zu erholen, fanden aber mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie. Nach der Pause wurden die Bemühungen der Jungadler belohnt, Lars Kleiner erzielte den verdienten Ausgleich. Die Schützlinge von Trainer Sandro Stuppia blieben nun dran – und das zahlte sich aus. Mahmut Afsar gelang der umjubelte Führungs- und Siegtreffer, der den B-Junioren die ersten drei Saisonpunkte bescherte.

U16 erneut siegreich

Nach dem Remis gegen Rosenhöhe zum Auftakt und dem Erfolg gegen die TSG Wieseck feierte der jüngere B-Junioren-Jahrgang nun gegen den Karbener SV den zweiten Sieg in Folge. Die Mannschaft von Trainer Helge Rasche ging bereits nach sieben Minute in Führung, Zakaria Marjane verwandelte einen Strafstoß souverän. Kurz vor der Pause legte Elias Baum mit einem Distanzschuss das 2:0 aus Eintracht-Sicht nach. Im zweiten Durchgang ging den Adlerträgern etwas die Struktur abhanden, weitere Möglichkeiten zur Entscheidung blieben zunächst ungenutzt. So kamen die Gastgeber in der Nachspielzeit der Partie per Elfmeter zum Anschluss, aber Lenny Mikona erstickte im direkten Gegenzug mit dem 3:1-Endstand die Karbener Hoffnungen im Keim. „Es war insgesamt eine ordentliche Leistung. Wir wissen, dass wir in unserem Spiel noch einiges verbessern können und wollen. Wir befinden uns dennoch auf einem guten Weg, den Schwung aus den ersten Begegnungen nehmen wir mit“, fasste Trainer Rasche zusammen. Mit einem Spiel weniger als die Konkurrenz belegt die U16 derzeit Rang sechs und hat sieben Punkte auf dem Konto.

C-Junioren belohnen sich gegen Freiburg

Bereits in den ersten beiden Begegnungen zeigte die U15 ansprechende Leistungen, nun konnten die Adlerträger den hohen Aufwand endlich auch in den ersten Dreier der Saison ummünzen. Gegen den SC Freiburg feierten die Schützlinge des Trainer-Trios Broich, Polenz und Reichardt einen hochverdienten 4:1-Heimerfolg. U15-Trainer Thomas Broich lobte eine rundum gelungene Performance seiner Schützlinge: „Wir mussten in den Anfangsminuten den Widerstand der Freiburger brechen und uns freispielen – das haben die Jungs super gemacht. Sowieso hat die Mannschaft in allen Bereich überzeugt. Ob im Spielaufbau, in Kontersituationen, im Pressing und Gegenpressing.“ Für die Eintracht waren Andrew Junior Awusi Bodien mit einem Doppelpack, Anas Alaoui und Derek Boakiye Osei erfolgreich. Die Breisgauer kamen zum zwischenzeitlichen 1:3. „Uns freut es, dass sich die Jungs für ihre harte Arbeit der letzten Wochen nun belohnen konnten. Die Erleichterung war förmlich spürbar“, ergänzt Broich. Mit nun vier Punkten nach drei Partien klettern die Jungadler in der C-Junioren Regionalliga Süd auf Tabellenplatz sechs.

U14 danke Derby-Erfolg Spitzenreiter

In der C-Junioren Hessenliga hat die U14 dank eines eindrucksvollen Sieges die Tabellenspitze erklommen. Auswärts beim FSV Frankfurt gab es einen verdienten 4:1-Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Ömer Erbay ging bereits nach sechs Spielminuten in Führung und übernahm auch in der Folge die Spielkontrolle. Nach der Pause waren es allerdings die Bornheimer, die zum 1:1-Ausgleich trafen. Die Riederwälder ließen sich nicht beirren, innerhalb von rund 13 Spielminuten schlugen sie dreifach zu und entschieden so die Partie zu ihren Gunsten. Punkt- und torgleich mit der U14 des SV Darmstadt 98 führen die Adlerträger das Klassement der Hessenliga an. Beide Teams haben nach vier Begegnungen neun Punkte auf dem Konto und verzeichnen ein starkes Torverhältnis von 15:4 Toren.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €