07.10.2020
Nachwuchsleistungszentrum

Im Rhythmus bleiben

Weil der Ligabetrieb aufgrund der Länderspielpause pausiert, testeten U16 und U17 am Mittwoch intern gegeneinander.

Mit dem Start in die Herbstferien ging es für einige unserer Junioren zu den Auswahlen ihrer jeweiligen Nationalmannschaften, um sich auf internationaler Bühne zu präsentieren und Erfahrungen zu sammeln. Doch auch für die Daheimgebliebenen blieb keine Zeit zum Pausieren und so nutzten U17 und U16 am Mittwochvormittag die schulfreie Zeit, um in einem internen Testspiel auf Betriebstemperatur zu bleiben. „Wir kamen in den vergangenen Wochen immer besser in unser Spiel und wollen im Rhythmus bleiben“, so U17-Trainer Sandro Stuppia, der zufrieden ergänzte: „Auch wenn einige unserer Spieler international unterwegs waren, haben alle an die Leistungen angeknüpft und bewiesen, dass unser Kader auch in der Breite gut aufgestellt ist.“

Die beiden Mannschaften spielten dreimal 30 Minuten, an deren Ende die U17 als Sieger vom Platz ging. Stuppia sah auch die weiteren Vorteile des internen Tests: „Für den jüngeren Jahrgang war es gut einmal zu sehen, wie hoch die Spielintensität in der B-Junioren Bundesliga ist. Sie dürfen sich auf dem aktuell guten Lauf in der Hessenliga nicht ausruhen, müssen weiter an sich arbeiten, um den Sprung im nächsten Jahr zu schaffen.“ Nach dem harten Test gegen die U17 steht für die U16 am kommenden Dienstag das Ligaspiel gegen den 1. FC Erlensee an, gegen den die Elf von Trainer Helge Rasche die heute aufgezeigten Schwachstellen beseitigen und ihre Ungeschlagen-Serie aufrechterhalten will.

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €