14.09.2021
U17

Im Flutlicht zurück in die Spur

Für die U17 geht es am Mittwochabend um 18.30 Uhr beim Karlsruher SC darum, den Trend aus den ersten beiden Spielen wieder aufzunehmen.

Eine Englische Woche ist für viele Mannschaften eine intensive und anstrengende Zeit mit drei Spielen binnen sieben oder acht Tagen. U17-Cheftrainer Ervin Skela sieht allerdings auch die positiven Seiten: „Durch das Spiel am Mittwoch müssen wir nach dem Stuttgart-Spiel nicht eine Woche lang auf Wiedergutmachung warten. Wir haben gegen den Karlsruher SC die Chance, wieder an die guten beiden ersten Spiele der Saison anzuknüpfen.“

Gegen den VfB Stuttgart mussten die Adlerträger sich geschlagen geben - gegen den Karlsruher SC geht es wieder auf Punktejagd.

Der Gegner aus Karlsruhe ist mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage durchwachsen in die neue Saison gestartet. Zuletzt holten die Badener einen Punkt beim 1. FC Heidenheim. Mit vier Punkten belegen sie zurzeit den 11. Platz in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest – zwei Punkte und drei Plätze hinter den Adlerträgern.

Kein Grund für die Adlerträger, übermütig zu werden, doch Cheftrainer Skela weiß um die Stärken seines Teams: „Wir haben schon bewiesen, dass wir unsere Idee, Fußball zu spielen, auf den Platz bringen und damit siegreich sein können. Wichtig ist, dass wir unseren Plan verfolgen und damit Erfolge einfahren.“ In den wenigen Trainingseinheiten zwischen dem Spiel gegen den VfB Stuttgart haben die B-Junioren zumindest gezeigt, dass sie die Niederlage abschütteln konnten und den Blick nach vorne richten.

Schiedsrichter Gregor Wiederrecht pfeift die Partie im Karlsruher GRENKE-Jugendstadion um 18.30 Uhr an. 

  • #sgeU17
  • #U17
  • #NLZ
  • #Leistungsteams

0 Artikel im Warenkorb