23.07.2021
U19

„Eine Einheit sein“

Teamwechsel in Oberstaufen: Die U17 ist zurück am Riederwald, die U19 hat an Ort und Stelle in Oberstaufen ihre Trainingslager-Woche aufgenommen. Der Cheftrainer schildert seine Eindrücke.

Jürgen Kramny über …

… seine ersten Eindrücke:
Wir konnten bereits einige intensive Trainingseinheiten absolvieren. Wir haben – wie von der U17 berichtet – einen super Platz vorgefunden, auch das Hotel ist klasse. Ich denke, wir finden hier perfekte Bedingungen vor, die wir sehr gut nutzen können und werden.

… die anvisierten Ziele:
Wir wollen als Mannschaft weiter zusammenwachsen und noch enger miteinander auf dem Platz und auch außerhalb des Platzes agieren. Ziel ist, eine absolute Chemie zwischen den Spielern zu schaffen, dass sie sich aneinander gewöhnen und wir uns aufeinander verlassen können. Auch im Trainerteam gab es einige Veränderungen, weshalb es auch einige neue Inputs geben wird – das ist ebenfalls gut. Wir haben einige interessante Spieler in der Mannschaft, insgesamt sind wir eine richtig gute Truppe. Jetzt gilt es, an Abläufen zu arbeiten, diese zu verfeinern und die Fortschritte dann in die zwei übrigen Wochen vor Rundenbeginn zu transportieren.

… die mannschaftliche Geschlossenheit:
Die Jungs haben Spaß. Man merkt, alles was sie machen, machen sie mit Begeisterung. Wir Trainer wollen eine Einheitlichkeit vorleben und sie in alle Situationen unterstützen. Im Trainerteam haben wir neuen Athletiktrainer und einen neuen Videoanalysten, die sich schon super ins Team integriert haben und diese Rollen genauso gut ausfüllen werden, wie ihre Vorgänger. Jeder hat seinen Part, ich koordiniere und delegiere das Ganze und versuche, zusammenzuführen. Das Wort „Einheit“ wird in dieser Saison noch öfter eine Rolle spielen. Denn wenn wir das sind, werden wir mit Sicherheit eine gute Runde spielen.

… die Eigenschaften seines Teams:
Ich denke, wir verfügen in der Offensive über hervorragende Spieler unterschiedlichster Art. Wir haben einige kreative, aber auch viele schnelle Spieler in unseren Reihen. Wir haben defensive Außenspieler, die gut verteidigen, aber auch kreativ nach vorne sind. Aber auch über starke klassische Verteidiger verfügen wir sowie über starke Torhüter, insofern können wir sehr flexibel agieren. Es wird ein großer Konkurrenzkampf herrschen und das ist auch gut so. Über diesen Konkurrenzkampf wollen wir gute Leistungen bringen. Wer gut ist, spielt. Wer hinten dran ist, macht Druck. So ist es in jeder guten Fußballmannschaft – und eine solche wollen wir schließlich sein.

  • #sgeU19
  • #U19
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb