21.05.2021
Nachwuchsleistungszentrum

Drei Teams im Einsatz

Während das älteste Leistungsteam im Kraichgau zu Gast ist, dürfen U16 und U15 zu Hause ran. Die Testspiel-Vorschau aufs Wochenende.

U19 in Hoffenheim zu Gast

Am vergangenen Wochenende absolvierten die A-Junioren ihr erstes Testspiel in neuer Konstellation – und zeigten trotz kurzer Eingewöhnungsphase von nur fünf Tagen eine starke Leistung. 3:1 schlugen die Jungadler Kickers Offenbach. Und mit Yannick Freischlad, Dritan Maqkaj und Mehdi Loune trugen sich sogar ausschließlich Spieler in die Torschützenliste ein, die gerade erst aus der U17 in das älteste Nachwuchsteam hinzustießen. „Wir haben gezeigt, dass wir schon nach kurzer Zusammenarbeit eine geschlossene Einheit bilden“, zeigte sich U19-Trainer Jürgen Kramny dementsprechend zufrieden.

Den Schwung des guten Auftakts wollen die Riederwälder nun in ihr zweites Testspiel mitnehmen: Am Samstag, 22. Mai, gastieren die Adlerträger bei der TSG Hoffenheim. „Auch gegen die TSG Hoffenheim wollen wir wieder eine gute Leistung abrufen. Ich denke, es wird ein offener Schlagabtausch mit einem attraktiven Gegner“, blickt Kramny voraus. Anstoß in Zuzenhausen ist um 11 Uhr.

U16 will zweiten Sieg

Nach der Last-Minute-Niederlage am vergangenen Wochenende in Darmstadt will die U16 im kommenden Testspiel Wiedergutmachung betreiben. Im heimischen Riederwaldstadion empfangen die Schützlinge von Trainer Helge Rasche am Sonntag, 23. Mai, den 1. FC Saarbrücken. Diese Spielpaarung gab es vor rund drei Wochen schon einmal, Anfang Mai gewannen die Jungadler in der Landeshauptstadt des Saarlands verdient 2:0.

Auch das zweite Duell gegen den FCS wollen die Eintrachtler für sich entscheiden. „Die positiven Dinge aus dem Spiel gegen Darmstadt wollen wir mitnehmen und in das Duell am Sonntag transportieren“, so U16-Trainer Rasche, der ergänzt: „Wir wollen dominant auftreten, uns viele Chancen herausspielen und uns mit einem positiven Ergebnis belohnen.“ Der Anstoß erfolgt um 12 Uhr.

C-Junioren empfangen Wolfsburg

Ersatzgeschwächt und mit insgesamt fünf eingesetzten U14-Spielern lieferte die U15 allen Widrigkeiten zum Trotz eine starke Leistung ab und siegte beim SV Darmstadt 98 am vergangenen Wochenende verdient 4:1. Am Samstag wartet bereits der nächste attraktive Gegner, dann empfangen die Jungadler den VfL Wolfsburg im heimischen Riederwaldstadion. Personell sehe es im Vergleich zur Partie bei den Lilien auch schon etwas besser aus, dennoch mahnt Thomas Broich zur Vorsicht: „Mit den Rückkehrern müssen wir natürlich behutsam umgehen und sie langsam an höhere Belastungen heranführen.“

Auf das Duell mit dem VfL Wolfsburg freue sich das Team enorm, so der U15-Trainer: „Die Mannschaft ist total heiß, gerade auch deshalb, weil der VfL ein vergleichsweise seltener Gegner für Eintracht-Nachwuchsteams ist“, verrät Broich und ergänzt: „Die Jungs werden, wie immer, alles raushauen und wollen gegen einen starken Gegner als Sieger vom Platz gehen.“

Die Spiele im Überblick:

  • Samstag, 22. Mai, 11 Uhr: TSG Hoffenheim - U19
  • Sonntag, 23. Mai, 12 Uhr: U16 - 1. FC Saarbrücken
  • Samstag, 22. Mai, 15 Uhr: U15 - VfL Wolfsburg

Bitte beachtet: Aufgrund der aktuellen Situation werden die Heimspiele am Riederwald unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen, Zuschauer erhalten keinen Zutritt zum Stadion.

  • #sgeU19
  • #sgeU16
  • #sgeU15
  • #Leistungsteams
  • #Leistungszentrum
  • #NLZ

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €