20.07.2020
U16

Auch U16 startet in die Vorbereitung

Nachdem U19 und U17 bereits gestern ihre Saisonvorbereitungen aufnahmen, absolvierte nun auch die U16 ihre erste Trainingseinheit.

Eine zweiwöchige Trainingsphase von Mitte Juni bis Anfang Juli ermöglichte es, dass sich Mannschaften und Trainerteams auf und neben dem Platz kennenlernen. Nach einer kurzen Sommerpause starten die Adlerträger nun richtig durch: die jeweilige Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/21 steht an. U19 und U17 machten am gestrigen Sonntag, 19. Juli, den Anfang – die U16 zog heute nach. Dabei absolvierte die Mannschaft des Trainergespanns Helge Rasche, Alex Meier und Dennis Merten ein auf spielerische Elemente ausgelegtes Programm. „Die Jungs haben heute viel mit dem Ball gemacht, unter anderem Passformen oder Spielformen mit und ohne Torabschluss. So wollen wir sie wieder an Übungen heranführen, die in den vergangenen Monaten aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht möglich waren, nun aber unter Einhaltung gewisser Regeln wieder erlaubt sind“, so U16-Cheftrainer Rasche.

Bevor es in die dynamischen Spielformen ging, standen zunächst Übungen zur Auffrischung des Ballgefühls an, die jeweils in Zweierteams ausgeführt wurden. Währenddessen stand auch Torwarttrainer Stephan Loboué auf dem Trainingsplatz, der mit den Torhütern ein individuelles Programm durchführte. Von Vorteil sei laut Rasche die zweiwöchige Kennenlernphase vor der Sommerpause gewesen: „So hatten wir die Möglichkeit, die Jungs vor dem offiziellen Start der Vorbereitung spielen zu sehen und erste Eindrücke zu gewinnen“, sagt Rasche, der sich mit seinen beiden Co-Trainern nun auf die intensiven kommenden Wochen freut: „Wir haben einiges an Arbeit vor uns, werden uns aber mit viel Fleiß und Freude optimal auf die Spielzeit vorbereiten. Den Jungs haben wir angemerkt, dass sie große Lust darauf haben.“

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom