24.09.2021
Nachwuchsleistungszentrum

Adlerträger international unterwegs

Elf Talente aus dem Leistungszentrum von der U19 bis zur U15 erhielten in den vergangenen Tagen wieder Einladungen zu ihren jeweiligen Nationalteams.

Fünf A-Junioren, vier Nationen

Insgesamt fünf Spieler des Leistungszentrum-Flaggschiffs U19 gehen in der Länderspielpause der Junioren von Bord, um ihren Nationalmannschaften zu helfen. Für Torhüter Matteo Bignetti geht es beim U18 3-Nationenturnier in Wels darum, den Kasten seiner österreichischen Nationalmannschaft sauber zu halten. Für die Österreicher geht es am 7. Oktober gegen die Auswahl Schwedens und am 12. Oktober gegen die Niederlande.

Luka Hyryläinen mischt währenddessen bei der Qualifikation für die U19-Europameisterschaften mit. Mit der finnischen Auswahl kommt es für den großgewachsenen Mittelfeldspieler am 6. Oktober zum Duell mit Polen, am 9. Oktober zum Aufeinandertreffen mit der Ukraine und zum Abschluss am 12. Oktober gegen Malta.

Die Reise gemeinsam antreten können am 3. Oktober Giorgos Pontikou und Antonio Foti. Die beiden Zyprioten reisen eine gute Woche in die Heimat, um ihre guten Leistungen in der A-Junioren-Bundesliga auch in ihrer Nationalmannschaft zu präsentieren. Die U19 Zyperns testet am 7. und 10. Oktober gegen die Altersgenossen aus Rumänien.

Für die U19 des Kosovo ist zudem Dritan Maqkaj nominiert. Die Kosovaren treten in der Qualifikation für die Europameisterschaft gegen Norwegen (6. Oktober), Georgien (9. Oktober) und Wales (12. Oktober) an.

Drei Skela-Schützlinge, drei Mal U15

Wie Maqkaj ist auch Andi Bashota für die Nationalmannschaft des Kosovo nominiert, allerdings für die U17. Beim Qualifikationsturnier für die U17-Europameisterschaft in Österreich treffen die Kosovaren am 6. Oktober auf Gastgeber Österreich, am 9. Oktober kommt es zum Duell gegen Slowenien und am 12. Oktober gegen die Färöer Inseln. Sein Teamkollege Niko Kovac erhielt ebenfalls eine Einladung für das Qualifikationsturnier für die U17-EM – allerdings vom Fußballverband Bosnien und Herzegowina. Gegner sind Gibraltar (7. Oktober), Finnland (10. Oktober) und die Schweiz (13. Oktober.)

Mit Ayoub Chaikhoun ist auch aus der U16 von Cheftrainer Sebastian Haag ein Nominierter für die Länderspielpause vertreten. Der Mittelfeldspieler erhielt eine Einladung der marokkanischen U17.

Und auch bei den C-Junioren wird der Eintracht-Adler durch den Bundesadler ausgetauscht. U15-Torhüter Nils Ramming sowie seine Mannschaftskollegen Donart Kamberaj und Kelvin Kunstmann reisen vom 26. bis 29. September zum U15-Lehrgang nach Hennef.

  • #U19
  • #U17
  • #U16
  • #U15
  • #NLZ
  • #Leistungsteams

0 Artikel im Warenkorb