Adlertag

Der „Adlertag“ ist ein Sichtungstag für junge Talente. An diesem Tag können die Nachwuchsfußballer den Jugend-Trainern und -Scouts der Eintracht zeigen, was in ihnen steckt. Die auffälligsten Spieler werden zu einem Probetraining eingeladen.

Manch eine Profikarriere nahm mit dem "Adlertag" ihren Anfang. So begannen beispielsweise Eintrachts ehemalige Profis Sebastian Jung und Sonny Kittel ihre Karrieren bei der Eintracht. Auch der ehemalige Junioren-Nationalspieler Faton Toski sowie der ehemalige Junioren-Nationalspieler Kroatiens, Kreso Ljubicic (heute FC Hanau 93), kamen über diesen Talentsichtungstag zum Verein. Über die Jugendmannschaften landeten sie alle schließlich im Eintracht-Profikader. Nachmachen erwünscht!

Adlertag am Riederwald

Er ist zurück: Am 24. Oktober 2021 lädt Eintracht Frankfurt erstmals seit Beginn der Pandemie zum traditionellen Sichtungstag des Nachwuchsleistungszentrums und wartet dabei auf unentdeckte Fußballtalente. Teilnehmen können alle Spieler der Jahrgänge 2014 und 2015, die sich unter Beobachtung von Trainern und Scouts der Eintracht beweisen wollen. 

UhrzeitJahrgang
ab 09.30 Uhr2015Anmeldung
10.00-12.00 Uhr2015Training
ab 12.30 Uhr2014Anmeldung
13.00-15.00 Uhr2014Training

Gemäß der Corona-Verordnungen wird auf das an diesem Tag geltende Hygienekonzept verwiesen, um Ansammlungen von Menschenmengen auf dem Gelände des Nachwuchsleistungszentrums zu vermeiden. Zuschauende Eltern können sich über die 'luca app' registrieren. Bei Anreise mit dem PKW gibt es Parkmöglichkeiten vor der Pestalozzischule oder in der Gustav-Behringer-Straße. Kabinen können leider keine zur Verfügung gestellt werden.

Adlertage bei Kooperationspartnern

Kontakt

Bei weiteren Fragen wendet euch bitte per E-Mai an adlertag@eintracht-frankfurt.de

0 Artikel im Warenkorb